Jahresprogramm 2019

Geschichtsvorträge

26. März 2019, 19.30 Uhr
Dr. Theodor Ruf, Aschaffenburg
Gründung und Ausstattung des Klosters Neustadt am Main
Die Gründung des Klosters Neustadt ist recht widersprüchlich überliefert. Wer war der Gründer? Was bewog ihn? Welche Funktion sollte das Kloster haben? Wie wurde seine wirtschaftliche Unabhängigkeit sichergestellt? Wie und in welchem Raum entwickelte sich das Kloster in seinen Anfängen? Welcher Bezug bestand zur Stadt Lohr? – Viele Fragen, viele Antworten, viel zu entdecken.
Vortragsort: Alte Turnhalle Lohr – Eintritt frei


2. April 2019, 19.30 Uhr
Dr. Jürgen Emmert, Würzburg
Gertrud von Nivelles (626 – 659) – Leben und Legende
Die hl. Gertrud gehört zu den großen Frauengestalten der Merowingerzeit. Im hohen Mittelalter dann verehrte die Abtei Neustadt sie als Gründerin und auch das Marienkloster von Karlburg – das älteste des Bistums – soll durch sie gegründet worden sein. Der Vortrag macht sich auf die Spurensuche in eine faszinierende Epoche und versucht die Geistigkeit des frühen Mittelalters durch die Person der hl. Gertrud zu erschließen.
Vortragsort: Alte Turnhalle Lohr – Eintritt frei

19. Mai 2019, 14.00 Uhr
Dr. Johannes Sander, Würzburg
Die Neustadter Klosterkirche – Geschichte und Gestalt in Mittelalter und Neuzeit
Die ehemalige Benediktinerklosterkirche in Neustadt am Main gehört zu den eindrucksvollsten Zeugnissen romanischer Baukunst in Franken.
Zugleich ist die 1857 durch einen Brand schwer beschädigte Kirche ein anschauliches Beispiel für die Art und Weise, wie im 19. Jahrhundert mittelalterliche Architektur neu interpretiert wurde. Der Vortrag geht diesen Spuren einer bewegten Baugeschichte nach.
Vortragsort: Klosterkirche Neustadt – Eintritt frei

4. Juni 2019, 19.30 Uhr
Dr. Winfried Romberg, Würzburg
Kloster Neustadts Streben nach Reichsunmittelbarkeit: Ein unbewältigtes Kapitel der Kloster- und Hochstiftsgeschichte
Ein zweihundertjähriger Grundsatzstreit (16.-18. Jahrhundert).
Seit der zwangsweisen Verlegung des Neustädter Klosterarchivs auf die Würzburger Landesfestung Marienberg (1558) waren die angestammten klösterlichen Rechte um Besitztümer und Selbstverwaltung sowie der gebührende Rang der Abtei gegenüber dem Würzburger Fürstbischof hoch umstritten. In einer Art zweihundertjähriger Dauerspannung folgten langwierige Gerichtsprozesse aber auch brachiales Eingreifen. Letztlich ist Neustadt der übermächtigen Landesherrschaft Würzburg unterlegen. Doch war dieser Konflikt weit mehr als reine Episode, sondern illustriert beispielhaft die grundsätzlichen Gegengewichte zwischen mächtigen Klöstern und Bischof. Der Vortrag schreitet die einzelnen Stationen dieser Zuspitzung ab und fragt nach den tieferen Herrschaftsproblemen dahinter.
Vortragsort: Alte Turnhalle Lohr – Eintritt frei

14. September 2019
Dr. Gerrit Himmelsbach, Aschaffenburg
Kulturweg Nr. 8: Neustadt am Main. Eine Wanderung durch 1250 Jahre Geschichte von Kloster und Dorf

12. Oktober 2019
Johannes Hettiger, Marktheidenfeld
Ehem. Kath. Pfarrkirche St. Michael, Neustadt am Main – Entstehung, Bau- und Nutzungsgeschichte, Sanierung

5. November 2019
Udo Aull, Stuttgart
1250 Jahre Neustadt – Brücke zwischen Fränkischer Platte und Spessart, die Mainfähre zwischen Erlach und Neustadt

10. Dezember 2019
Prof. Dr. Wolfgang Weiß, Würzburg
„Hier haben eure Vorfahren so viel Trost … erfahren“ (Pfarrer Franz Kraus von Pflochsbach) – Das Ende der Benediktinerabtei Neustadt am Main 1803 und die Folgen

22. Januar 2020
Dr. Gerrit Himmelsbach, Aschaffenburg
Kulturweg Nr. 8: Neustadt am Main. Eine Wanderung durch 1250 Jahre Geschichte von Kloster und Dorf


Kirchliche Veranstaltungen

4. Mai 2019
Große Gertraudenwallfahrt der Pfarrei St. Gertrud, Pleich, Würzburg

Gertraude

24. Mai 2019
Maiandacht der Landfrauen in der Pfarrkirche von Neustadt

Ökumenische Gebetsreihe „AusZeit – Zeit für Gott“
in der Pfarrkirche Neustadt, jeweils 19.00 Uhr:
Sa. 9.3.2019: „Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr. – Aus benediktinischen Wurzeln leben (1)“
Sa. 27.7.2019: „Gib deinem Leben Rhythmus. – Aus benediktinischen Wurzeln leben (2)“
Sa. 19.10.2019: „Bete und arbeite. – Aus benediktinischen Wurzeln leben (3)“

So., 30. Juni 2019, 18 Uhr
in der Pfarrkirche Neustadt:
Musica Medica – Konzert: Zeitgenössische Musik aus der Klostertradition Neustadts

So, 7. Juli 2019, 9.30 Uhr
in der Pfarrkirche Neustadt:
Festgottesdienst mit Abt Michael Reepen OSB, Münsterschwarzach


Führungen

Sämtliche Führungen beginnen vor der Pfarrkirche und dauern etwa 45 Minuten.

Sa., 6. & So. 7. Juli 2019, 14.00 Uhr:

  1. Von Benedikt zu Dominikus (mit Besichtigung des Klosters)
  2. Das Kloster Neustadt 769-1803
  3. Das Lapidarium

Sa., 6. & So. 7. Juli 2019, 16.00 Uhr:

  1. Die Missionsdominikanerinnen in Neustadt am Main (mit Besichtigung des Klosters)
  2. Karolingische und romanische Kirchenbauten in Neustadt und ihre Geschichte
  3. Neustadt und die Hl. Gertraud

Hafenfest

13. – 14. September 2019